Die Müllerschule in Wittingen

Die Müllerschule Wittingen ist eine Abteilung der Berufsbildenden Schulen II des Landkreises Gifhorn, sie befindet sich in der Außenstelle in Wittingen und wird geleitet von OStR Jens Kersten.

In der Müllerschule stehen für die Berufsausbildung von Müllerinnen und Müllern mehrere Klassenräume, ein PC-Raum, eine Demonstrationsmühle, ein Labor und eine Werkstatt zur Verfügung.

Der Unterricht findet in Blockform statt, d. h. die Auszubildenden besuchen zweimal jährlich für jeweils sechs Wochen die Berufsschule in Wittingen.

Während dieser Zeit werden die Schüler an zwei möglichen Standorten im Stadtgebiet untergebracht und mit Frühstück und Abendbrot verpflegt. Das Mittagessen wird im Gasthaus der Rader Deele angeboten. Die Kosten hierfür übernimmt in den meisten Fällen der Ausbildungsbetrieb.

Organisiert wird die Unterbringung und Verpflegung vom

Verband Deutscher Mühlen (VDM) in Berlin
Neustädtische Kirchstrasse 7A
10117 Berlin
Telefon: 030 2123369-31
Telefax: 030 2123369-99
Email: vdm(at)muehlen.org
Internet: www.muehlen.org

Die Kultusministerkonferenz der Länder hat bestimmt, dass für die Ausbildungsverhältnisse von Müllern in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, nördliches Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfahlen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein der Schulstandort in Wittingen zuständig ist.

Die Auszubildenden aus den anderen südlichen Bundesländern sollen die Berufsschule in Stuttgart besuchen.

Im Zusammenhang stehende Berichte & Nachrichten

Keine Artikel in dieser Ansicht.